Restez connecté·e·s à votre sécurité

Eine Präventionskampagne, die sich an Fussgänger(innen) und andere Verkehrsteilnehmer(innen) richtet.

 
 

Wie lassen sich Risiken vermeiden?

Heutzutage wird unsere Aufmerksamkeit schnell von Nachrichten und Benachrichtigungen auf unseren Smartphones in Anspruch genommen, die uns die Realität vergessen lassen. Erfahren Sie, wie Sie Unfälle vermeiden können, indem Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Strasse richten und die Massnahmen ergreifen, die Sie schützen.

 

Nathalie konzentriert sich auf ihre Laufleistung und achtet nicht auf das Auto, das auf sie zukommt.

Video und Beratung

 

Mit Musik in den Ohren bemerkt Frédéric die Fussgängerin nicht, welche die Strasse überquert.

Video und Beratung

 

Den Kopf voller Aufgaben, die zu erledigen sind, achtet Marc nicht auf den Strassenverkehr.

Video und Beratung

 

Während Liliane die neuen Börsennachrichten beschäftigen, wendet sie die grundlegenden Gesten nicht an.

Video und Beratung

 

Konzentriert auf ihr gepostetes Selfie überquert Marilou die Strasse, ohne sich umzusehen.

Video und Beratung

 

Neu im 2021

Wussten Sie, dass seit Januar 2021 neue Regeln für Fahrradfahrer(innen) eingeführt wurden? Wenn sie nicht richtig angewendet werden, können sie die Sicherheit der Fussgänger(innen) zusätzlich beeinträchtigen.

Weiterlesen

 

Am Rotlicht anhalten!

Dieses Prinzip bleibt gültig und obligatorisch. Neu ist, dass Rad- und Motorfahrradfahrer(innen) an einer roten Ampel nur dann rechts abbiegen dürfen, wenn ein entsprechendes Schild mit einem gelben Fahrrad und einem Pfeil vorhanden ist. Bei diesem Manöver müssen sie auf Fussgänger(innen) und den Querverkehr achten, wobei letztere Vortritt haben. Wenn keine zusätzliche Beschilderung vorhanden ist, müssen Fahrräder und Motorfahrräder am Rotlicht anhalten.

 

Kinder bis12 Jahre dürfen mit dem Fahrrad nur auf dem Trottoir fahren, wenn es keinen Radweg oder Radstreifen gibt. Sie müssen jedoch auf die Fussgänger(innen) achten, die Vortritt haben.

 
 
 

Die «elektrischen» Verkehrsteilnehmer(innen)

Sie haben sich für ein elektrisches Gerät entschieden? Erfahren Sie mehr über die Vorschriften für Benutzer(innen) von E-Trottinetts, Elektrofahrrädern, Monowheels und E-Skateborads.

E-Trottinetts, Elektrofahrräder und Segways werden als Motorfahrräder betrachtet. Sie müssen auf der Strasse fahren, und wenn es Radwege oder Radstreifen gibt, müssen sie diese benutzen. Das Trottoir ist den Fussgängerinnen und Fussgängern vorbehalten.

Weitere Informationen

 

Onewheel, monowheel, hoverboard et skateborard électriques ne doivent pas être utilisés sur la voie publique.

Hier finden Sie einige Links, die Ihnen helfen sollen, die Vorschriften und das richtige Verhalten zu verstehen:

 

Fakten und Zahlen für Freiburg

Jährlich ereignen sich durchschnittlich 80 Unfälle mit Fussgängerinnen und Fussgängern: 2 davon enden tödlich, 18 haben schwere Verletzungen und 60 leicht Verletzungen zur Folge.

Weiterlesen

 

Diese Unfälle machen 6% aller Unfälle aus.

8% der Fälle sind auf die Unachtsamkeit von Fussgängerinnen und Fussgängern beim Überqueren der Strasse zurückzuführen.

In 86% der Fälle ist der Fussgänger nicht für den Unfall verantwortlich.

Die Hauptursachen sind:

  • Das Verweigern des Vortritts
  • Unaufmerksamkeit und Ablenkung
 
 
 

Wer sind die Initiatoren und warum?

Im Kanton Freiburg ereignen sich jährlich 80 Unfälle mit Fussgängerinnen und Fussgängern. Die Kantonspolizei und das Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg lancieren die Präventionskampagne «BLEIBEN SIE MIT IHRER SICHERHEIT VERBUNDEN», um Fussgänger(innen) und andere Verkehrsteilnehmer(innen) für ein verantwortungsvolles Verhalten zu sensibilisieren.

Weiterlesen

 

Wir leben heute in einer Welt, in der unsere rechte Hand zum Smartphone geworden ist. Unsere Wahrnehmung der Realität wird durch das Prisma des Bildschirms verzerrt. Unsere Aufmerksamkeit wird ständig durch Nachrichten und Benachrichtigungen gefordert, die uns die Realität vergessen lassen. Dieser extrem vernetzte Lebensstil entkoppelt uns von unserer Umwelt bis zu dem Punkt, an dem wir unsere Vorsicht, Sicherheit und Reflexe vergessen. Mit der Realität verbunden zu bleiben, bedeutet, mit Ihrer Sicherheit verbunden zu bleiben.